Niedersachen klar Logo

Landeskartellbehörde beendet Sektoruntersuchung Fernwärme - Preissenkungen bei sieben Versorgern in 70 Netzgebieten


Die Landeskartellbehörde beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat die „Sektoruntersuchung Fernwärmemarkt“ abgeschlossen. In Folge der Untersuchung haben sieben Fernwärmeversorger ihre Preise erheblich gesenkt.

Die Behörde hat im Zeitraum von 2013 bis 2016 die Preisstrukturen von 27 Fernwärmeversorgern in 143 Netzgebieten untersucht. Sieben Fernwärmeversorger, die im Verdacht standen, missbräuchlich überhöhte Preise von ihren Kunden zu verlangen, wurden von der Kartellbehörde aufgefordert, die Höhe ihrer Preise zu rechtfertigen.

Im Ergebnis wurde gegen drei Versorger der Missbrauchsverdacht fallen gelassen, weil sie ihre Preise im Laufe der Untersuchung gesenkt haben.

Gegen vier Fernwärmeversorger sind Kartellverwaltungsverfahren wegen des Forderns missbräuchlich überhöhter Fernwärmepreise eingeleitet worden. Diese haben sich nach intensiven Verhandlungen ebenfalls verpflichtet, Preissenkungen und Rückerstattungen vorzunehmen. Auf dieser Basis wurden alle vier Verfahren im Rahmen von Verpflichtungszusagen per Verfügung beendet.

Artikel-Informationen

21.02.2018

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Dr. Eike Frenzel und Oliver Wagner

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln