klar

Olaf Lies besucht Arbeitsmarktprojekte

Minister Lies hat im Rahmen seiner Sommerreise Handwerksbetriebe in Südniedersachsen besucht.


In seinem neuen Video-Podcast ist Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, auf Stationen seiner Sommereise bei Arbeitsmarktprojekten zu sehen.

"Die Sicherung des Fachkräftebedarfs der niedersächsischen Wirtschaft verlangt große Anstrengungen und ein ganzes Bündel verschiedener Maßnahmen", unterstrich Lies am Rande der Besuche. Dafür habe die Landesregierung am letzten Dienstag im Kabinett auch die Erarbeitung eines umfassenden Fachkräftesicherungskonzeptes beschlossen. „Aber es geht mir als Arbeitsminister auch darum, Menschen in Arbeit oder Ausbildung zu bringen. Gerade denjenigen, mit den schlechteren Chancen am Arbeitsmarkt, müssen wir durch aktive Förderung helfen. Damit leisten wir einen Beitrag gegen die Spaltung des Arbeitsmarktes und unterstützen gleichzeitig die Unternehmen in Niedersachsen dabei, freie Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu besetzen."

Konkret besuchte Lies folgende, vom Land geförderte Projekte:

  1. Projekt „Modellprojekt Pro Ausbildung" (Nienburg). Das „Modellprojekt Pro Ausbildung" bringt potentielle Auszubildende und Betriebe zusammen und stabilisiert Ausbildungsverhältnisse.
  2. Projekt „Gute Fahrt: Qualifizierung als Busfahrer/in" (Verden). Das Projekt "Gute Fahrt" reagiert auf die wachsende Nachfrage nach Busfahrer/-innen und LKW-Fahrer/-innen im Landkreis Verden und vermittelt die anerkannten Ausbildungsberufe "Berufskraftfahrer" und "Fachkraft im Fahrbetrieb".
  3. Projekt „RegaL - Regionale Initiative zur Integration im Logistikbereich" (Hannover). Das Projekt richtet sich an arbeitsuchende junge Erwachsene, die über keine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Der Berufsabschluss Fachlagerist/in durch die Externenprüfung eröffnet ihnen neue Berufsperspektiven.

YouTube
Artikel-Informationen

08.09.2016

Ansprechpartner/in:
Herr Stefan Wittke

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Pressesprecher
Friedrichswall 1
30159 Hannover
Tel: (0511) 120-5427
Fax: (0511) 120-995427

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln