Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr klar

Mess- und Eichwesen Niedersachsen (Landesbetrieb)

Das Mess- und Eichwesen Niedersachsen (MEN) nimmt die Aufgaben der niedersächsichen Eichverwaltung seit 1998 in der Organisationsform eines Landesbetriebes wahr. Der Sitz des MEN befindet sich in Hannover; unselbständige Betriebsstellen (Eichämter) sind in Braunschweig, Göttingen, Hannover, Lüneburg-Stade, Nienburg, Oldenburg-Emden und Osnabrück angesiedelt. Im MEN sind z.Zt. 143 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Das Wirtschaftsplanvolumen des Landesbetriebes beträgt 9,5 Mio. Euro.

Kernaufgabe des MEN ist der Vollzug der gesetzlichen Bestimmungen im Mess- und Eichwesen. Hierzu gehören insbesondere:

  • Erst- und Nacheichung von Messgeräten
  • Rückführung von Messergebnissen auf die nationalen Normale
  • Anerkennung und Überwachung staatlich anerkannter Prüfstellen für Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme, von Instandsetzern und öffentlichen Wägern
  • Kontrolle der Füllmenge von Fertigpackungen
  • Marktüberwachung bei Messgerätebesitzern und –verwendern
  • Anerkennung und Überwachung von Qualitätsmanagementsystemen bei Messgeräteherstellern
  • Sicherstellung der Mengen- und Qualitätsmessung von Nordsee-Erdgas (Memorandum of Understanding mit den norwegischen Behörden)
  • Mitwirkung bei der Gestaltung fachbezogener Regeln und gesetzlicher Vorschriften

Das MEN kann zusätzliche Aufgaben wie z.B. Beratungen und Kalibrierungen wahrnehmen, wenn diese Leistungen zur Verbesserung des Betriebsergebnisses beitragen und keinen Verdrängungswettbewerb gegenüber Freischaffenden bewirken.

Mess- und Eichwesen Niedersachsen
Goethestr. 44, 30169 Hannover
Tel. 0511/1266-0
Fax. 0511/1266-300
eMail

Ansprechpartner
Herr Dr. Bosch
Tel.: 0511/1266-200

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln