Schriftgröße:
Farbkontrast:

Innovationen für die „Intelligente Wohnung“ gesucht

HANNOVER. Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat gestern einen Projektwettbewerb zum Thema „Die Intelligente Wohnung" gestartet. „Neue technische Lösungen aus Niedersachsen sollen dabei helfen, das Leben in den eigenen vier Wänden noch komfortabler, sicherer und energieeffizienter zu machen. Von diesen innovativen Produkten und Dienstleistungen profitieren sowohl private Haushalte als auch die niedersächsische Wirtschaft", erklärte Wirtschaftsminister Jörg Bode.

Gesucht werden innovative Ideen in den Bereichen Ambient Assisted Living, Energieeinsparung und Energiemanagement, Bautechnik und neue technologiebasierte Wohnkonzepte. Die geförderten Modellprojekte müssen neben einem pfiffigen Geschäftsmodell auch einen besonderen Nutzen für die Gesellschaft besitzen. Unternehmen, Unternehmensgründer und Forschungseinrichtungen können sich bis zum 30.3.2012 um jeweils bis zu 150.000 Euro Förderung bewerben.

Die Bewerbungen für den Wettbewerb werden von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) entgegengenommen. Auf den Internetseiten der NBank (www.nbank.de) sind die entsprechenden Teilnahmeunterlagen in den nächsten Tagen zu finden. Die inhaltliche Begleitung des Wettbewerbs und die Begutachtung der vorgeschlagenen Projekte erfolgt durch die Innovationszentrum Niedersachsen Strategie und Ansiedlung GmbH.

Der Projektwettbewerb ist Bestandteil des Programms „Zukunft und Innovation Niedersachsen". In diesem Programm stehen bis 2015 jährlich 2 Mio. Euro für die Förderung von Innovationen und die Verbesserung der Innovationskultur in Niedersachsen zur Verfügung.

Logo Presseinformation

Übersicht