Bundesverkehrswegeplan 2030 – Teil Wasserstraße | Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • AA

Bundesverkehrswegeplan 2030 – Teil Wasserstraße

Projekte im Bundesverkehrswegeplan 2030 - Teil Wasserstraße


Im Zuge des BVWP 2030 wurden zentrale Projekte für den Hafenhinterlandverkehr berücksichtigt, womit ein wichtiges niedersächsisches Anliegen erfüllt wurde. Auch in Bezug auf die Verlagerung von Verkehrsanteilen auf die Wasserstraße sind mit dem BVWP 2030 wichtige Schritte gegangen worden.

Das niedersächsische und auch das gesamte norddeutsche Wasserstraßennetz haben eine hohe Bedeutung für die Verkehrsinfrastruktur und bieten noch erhebliche Kapazitäten für die prognostizierten Steigerungen der Güterverkehre. Mit dem Ersatzneubau der Schleuse Lüneburg-Scharnebeck, der im Vordringlichen Bedarf (VB) des BVWP 2030 steht, wird ein maßgebliches Infrastrukturprojekt zur weiteren Stärkung der niedersächsischen Wasserstraßen zeitnah umgesetzt.

Bundesverkehrswegeplan
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln