Niedersachen klar Logo

Niedersächsischer Außenwirtschaftstag

Welthandel im Wandel


Wie bleiben niedersächsische Unternehmen auf den sich rasant verändernden Weltmärkten weiter erfolgreich? - Dieser Frage ist der Niedersächsische Außenwirtschaftstag am 03. April 2019 mit hochkarätigen Referenten auf den Grund gegangen.

"Welthandel im Wandel"

Die Exportwirtschaft verändert sich schnell und politische wie wirtschaftliche Gesetzmäßigkeiten erodieren. Aktuelle Entwicklungen wie der Brexit oder die oftmals sprunghafte US-Wirtschaftspolitik, Chinas Rolle in der Weltwirtschaft und die schwierigen Beziehungen zu Russland stellen immer wieder Herausforderungen dar. Der hochkarätig besetzte Fachkongress regte einen Austausch über die zentralen Fragen der Außenwirtschaft an.

Hochspannende Fragestellungen und Erfolgsmodelle aus der Praxis

Namhafte Experten informierten anhand von aktueller Forschung sowie Ihrer eigenen Erfahrungen über die derzeitigen Herausforderungen auf den Weltmärkten und die wirtschaftspolitischen Zusammenhänge:

  • Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln
  • Dr. Ilja Nothnagel, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der DIHK
  • Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommision in Deutschland
  • Philipp Schulte-Noelle, Chief Executive Officer bei Ottobock
  • Und Dr. Sebastian Bross, stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Saltzgitter Flachstahl GmbH

Das Fazit des Fachkongresses

Der Außenwirtschaftstag eröffnete den Gästen neue Perspektiven und stellte anhand konkreter Praxisbeispiele Möglichkeiten vor, im Wandel der Weltmärkte zu bestehen. Die Gäste profitierten von einem vielfältigen Diskurs und hatten die Gelegenheit zu einem ausführlichen Networking.

Mehr erfahren Sie unter www.nds.de/de/im-fokus/awt


 
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln
string(37) "cmslive1.internetcms.niedersachsen.de" string(39) "Niedersächsischer Außenwirtschaftstag"