Logo_kurz klar

Dänemark und Schweden

Orte: Kopenhagen - Malmö, Lund

Leitung der Delegationsreise: Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies besuchte in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation in der Zeit vom 29.09. - 02.10.2013 Dänemark und Schweden Stationen waren Kopenhagen und Malmö.
Im Mittelpunkt der Reise standen die Themenfelder Energie, Hafenwirtschaft sowie Medizintechnik.

Kopenhagen gilt als der wichtigste Wirtschaftsstandort Dänemarks. Die im Jahr 2000 eröffnete Øresund-Verbindung unterstützt Kopenhagens Stellung als Eingangstor zu Skandinavien und darüber hinaus zur gesamten Ostsee. Eines der drei großen Innovationsfelder der Region ist das „Copenhagen Cleantech Cluster". Das Cluster nimmt durch seine Kompetenz, Größe und Innovationskraft eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet neuer Energie- und Umwelttechnologien ein.

Der Fokus der rund 420 Mitgliedsfirmen liegt auf den Gebieten:
Windenergie
Bioenergie
Stromnetze
Elektrische Fahrzeuge
Ökologische Gebäudetechniken
Brennstoffzellen
Rohstoff- und Ressourceneffizienz

In der Øresundregion steht das Thema Medizintechnik im Mittelpunkt. Im Medicon Valley, dem stärksten Innovationsfeld dieser Region, existieren mittlerweile fast 500 Unternehmen. 200 Life Sciences Unternehmen sind in F&E und/oder Produktionsbereichen aktiv.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln