Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr klar

2016 Russland

Vom 16. bis 19.10.2016 hat Minister Olaf Lies mit einer Wirtschaftsdelegation Russland besucht. Stationen der Reise waren Moskau und Krasnodar.

Auch in Zeiten der Krise ist es wichtig, Kontakte nach Russland zu pflegen und sich ein eigenes Bild über die Lage und den Markt in Russland zu verschaffen. Zwar hat sich die Konjunktur in Russland deutlich eingetrübt. Gleichwohl bietet Russland ein wirtschaftliches Entwicklungspotenzial für niedersächsische Unternehmen. So fördert die russische Region Krasnodar den Industrieausbau und legt dabei den Fokus auf die Agrarwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie, Landmaschinenbau und Pharmaindustrie.

Im Mittelpunkt der Reise standen wirtschaftliche und politische Gespräche, der Austausch mit deutschen und russischen Unternehmen sowie Unternehmensbesichtigungen. In Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Delegation wurden thematische Schwerpunkte gesetzt.

Die Delegationsreise wurde vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Hannover organisiert.

Zur Pressemitteilung



















































































Entwicklungspotenzial für niedersächsische Unternehmen.

So fördert die russische Region Krasnodar den Industrieausbau und legt dabei den Fokus auf die Agrarwirtschaft,

Nahrungsmittelindustrie, Landmaschinenbau und Pharmaindustrie.

Im Mittelpunkt der Reise sollen wirtschaftliche und politische Gespräche, der Austausch mit deutschen und

russischen Unternehmen sowie Unternehmensbesichtigungen stehen.

In Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Delegation sollen thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

Folgender Reiseablauf ist geplant:


Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln