Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr klar

Aktivtourismus

Der strategische Handlungsrahmen für die Tourismuspolitik auf Landesebene unterstreicht die Bedeutung des Marktsegments Aktivtourismus für das Reiseland Niedersachsen und formuliert das Ziel der Landesregierung, die Angebotsqualität in den volumenstarken Bereichen Rad- und Wandertourismus zu verbessern.


Der radtouristische Markt in Deutschland kann seit Anfang der 2000er ein stabiles Wachstum verzeichnen. Angesichts der Produktvielfalt am Markt ist es für jede Radtourismusdestination eine Herausforderung, sich im Wettbewerb klar zu positionieren. Hierbei steht aus Sicht des Landes nicht die Entwicklung neuer Radrouten, sondern vielmehr die qualitative Verbesserung des Angebotes von der Routenführung über die Wegequalität, die Wegweisung bis hin zur begleitenden Infrastruktur und der Qualität des touristischen Angebotes im Fokus. Die Anstrengungen der Regionen zur Zertifizierung von Radwegen oder von Radreiseregionen begrüßen wir ausdrücklich. Die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) und Regionen konzentrieren sich in der Vermarktung auf die radtouristischen Angebote, die den gemeinsam entwickelten Qualitätskriterien entsprechen. Bei der Weiterentwicklung des Radtourismus in Niedersachsen kommt dem von der TMN initiierten Netzwerk Aktivtourismus, in dem alle Reiseregionen des Landes mitarbeiten, besondere Bedeutung zu. Das Netzwerk ist eine Austauschplattform, in der das rad- und wandertouristische Know-how geteilt wird und regionsübergreifende Marketingmaßnahmen entwickelt werden.


Das Thema Wandern liegt im Trend und ca. 43 % der deutschen Bevölkerung haben Interesse an einem Wanderurlaub. Niedersachsen wird eine hohe Themeneignung für das Thema Wandern zugeschrieben. 42 % der deutschen Bevölkerung halten Niedersachsen zum Wandern als geeignet. Wir setzen daher auch beim Wandern konsequent auf eine Qualitätsoffensive mit klaren Qualitätskriterien. Wir unterstützen gemeinsam mit der TMN die Durchführung der Zertifizierungsmaßnahmen für Wanderwege und Wandergastgeber und berücksichtigen dabei auch die Nachfrage nach kürzeren Strecken und „Einstiegsangeboten".


Beim Wassertourismus konzentrieren wir uns schwerpunktmäßig auf den Teilbereich des Kanutourismus, indem Kanuanbieter qualifiziert werden und das potenzialreiche Angebot an Kanugewässern und -angeboten in Niedersachsen stärker vermarktet wird. Weitere wassertouristische Aktivitäten wie Trendsportarten oder Motorboot-Tourismus werden informativ dargestellt. Den Ausbau der wassertouristischen Infrastruktur werden wir weiterhin innerhalb unserer Möglichkeiten fördern. Die Entwicklung des Reittourismus und der erforderlichen Infrastrukturen wird ebenfalls im bestehenden Förderrahmen unterstützt.


Ansprechpartner:

Herr Thilo Schmalgemeier, Tel: 0511 120-5544




Cyclist in the Harz mountain region

Mountainbiker im Harz

Link zum Thema

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln