Minister Lies übergibt zwei Förderbescheide im Landkreis Uelzen | Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • AA

Minister Lies übergibt zwei Förderbescheide im Landkreis Uelzen

Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute im Landkreis Uelzen zwei Förderbescheide an die Firmen Bohlsener Mühle und AS Hotels und Apartements übergeben.

Das Traditionsunternehmen Bohlsener Mühle hat sich seit über 35 Jahren auf die Verarbeitung und Veredlung von Bio-Getreide spezialisiert. Da die aktuellen Lager- und Produktionskapazitäten des Unternehmens nicht mehr ausreichen, sollen diese durch die Landesförderung in Höhe von drei Millionen Euro erweitert werden. Außerdem schafft das Unternehmen mithilfe der Landesförderung 35 neue Arbeitsplätze, davon drei Ausbildungsplätze.

Minister Lies sagte: „Mit ihren rund 240 Mitarbeitern ist die Bohlsener Mühle ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Außerdem ist sie für 200 Landwirte ein wichtiger Abnehmer von Getreide. Durch die Förderung des Landes Niedersachsen bleibt dieser für die Region wichtige Wirtschaftsfaktor weiter wettbewerbs- und zukunftsfähig."

Neben der Bohlenser Mühle hat heute der Übernachtungsbetrieb AS Hotels und Apartements in Bad Bevensen einen Förderbescheid in Höhe von 380.000 Euro erhalten.

Das Unternehmen hat sich auf die Vermietung und Vermittlung von Ferienwohnungen und Zimmern in insgesamt vier Übernachtungsbetrieben in Bad Bevensen spezialisiert.

Mit der Landesförderung hat das Unternehmen vor allem das Ziel die Qualität des Tourismus in der Region zu steigern. Die Übernachtungsbetriebe sollen barrierefrei umgestaltet werden, außerdem wird ein Hotel einen Wellnessbereichs erhalten. Insgesamt werden in Bad Bevensen sechs neue Dauerarbeitsarbeitsplätze geschaffen.

Minister Lies sagte: „Durch die Renovierung und Qualitätssteigerung von AS Hotels und Apartments in Bad Bevensen wird eine bestehende Marktlücke in der Region geschlossen. Hierdurch wird zusätzlich die gesamte Attraktivität der Region als Tourismusstandort weiter gesteigert. Dies und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze trägt zu einer positiven und wettbewerbsfähigeren Entwicklung der Region bei."

Hintergrund:

Aktuell unterstützt das niedersächsische Wirtschaftsministerium 31 Unternehmen und einen Projektträger im touristischen Bereich mit rund 16 Millionen Euro für betriebliche Investitionen. Die einzelbetriebliche Investitionsförderung für gewerbliche Unternehmen bildet den Schwerpunkt der Förderung und beträgt rund 15 Millionen Euro. Insgesamt kommen 12 Anträge aus dem Raum Lüneburg, neun aus Braunschweig, sieben aus dem Raum Weser-Ems sowie vier aus der Leine-Weser Region.

Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) sowie aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Minister Lies erklärte: „Mit den Fördergeldern unterstützen wir Unternehmerinnen und Unternehmer in strukturschwachen Regionen bei wichtigen Investitionen und Vorhaben. Voraussetzung für die Förderung ist die Schaffung von Arbeitsplätzen. Insgesamt entstehen mit den Fördergeldern mehr als 226 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, 61 Dauerarbeitsplätze werden gesichert. Unsere Förderung löst in den nächsten Jahren rund 84 Millionen Euro an Investitionen aus."


Artikel-Informationen

06.09.2017

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Christian Haegele und Sabine Schlemmer-Kaune

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln