Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung Niedersachen klar Logo

Verkehrsministerium fördert Lastenräder mit 700.000 Euro

Olaf Lies: „Lastenräder sind praktische und umweltfreundliche Alternative zum Auto“


Das Niedersächsische Verkehrsministerium fördert den Kauf von Lastenrädern auch im dritten Jahr mit bis zu 800 Euro. Die Antragstellung ist ab 25. Mai bei der NBank möglich. Für das Programm stehen in diesem Jahr 700.000 Euro zur Verfügung.

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies: „Wir treiben die Mobilitätswende durch ganz verschiedene Bausteine voran. Diese Förderung ist dabei unerlässlich und hat sich in den vergangenen zwei Jahren bewährt, weil sie stark nachgefragt ist. Lastenräder sind praktisch, umweltfreundlich und leise. Und: Sie entlasten den Straßenverkehr. Mit unserer Förderung wollen wir dazu beitragen, dass künftig noch mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen. Insbesondere für Transporte auf kürzeren Strecken gibt es diese umweltfreundliche Alternative.“

Michael Kiesewetter, Vorstandsvorsitzender der NBank: „Wir freuen uns, dass für die Menschen in Niedersachsen die Förderung der Lastenfahrräder weiter fortgeführt und ihnen damit ein Beitrag zum Klimaschutz ermöglicht wird. Klimaschutz und Mobilität sind wichtige Förderschwerpunkte in der Förderkulisse der NBank.“

Hintergrund:

Gefördert werden Lastenräder für Sharing-Systeme sowie Lastenräder für Privatpersonen. Damit stellt das Programm eine gute Ergänzung zur Förderung des Bundes dar, von dem insbesondere Unternehmen profitieren.

Für Lastenräder ohne elektrische Unterstützung liegt die Förderung bei 400 Euro, für E-Lastenräder bei 800 Euro. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits knapp 2.000 Anträge bewilligt.

Artikel-Informationen

erstellt am:
24.05.2023

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln