Niedersachen klar Logo

Land unterstützt Regionale Fachkräftebündnisse

Das Land Niedersachsen unterstützt acht Regionale Fachkräftebündnisse zur Verbesserung der Fachkräftesituation und Verankerung der Fachkräfteinitiative Niedersachsen in den Regionen. Sie decken ganz Niedersachsen ab. Die Fachkräftebündnisse sind vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung bis August 2024 anerkannt.



Übersicht über Regionale Fachkräftebündnisse (Stand: August 2018)  
Übersicht über Regionale Fachkräftebündnisse (Stand: August 2021)

In den Fachkräftebündnissen sind die regionalen Arbeitsmarktakteure organisiert, darunter die Landkreise und kreisfreien Städte, Kammern, Arbeitgeberorganisationen und Gewerkschaften sowie die Arbeitsverwaltung.

Auch in der neuen ESF-Förderperiode 2021-2027 sollen von den Regionalen Fachkräftebündnissen wichtige Impulse ausgehen, um die regionale Fachkräftesicherung im Kontext des demografischen Wandels und der Transformation der Wirtschaft zu stärken. Den Regionalen Fachkräftebündnissen stehen hierfür virtuelle Budgets für Fachkräfteprojekte zur Verfügung.

Anteilig gefördert werden Fachkräfteprojekte nach drei Förderschwerpunkten:

  1. Strukturprojekte zur Entwicklung und Erprobung von Maßnahmen der Fachkräftesicherung
  2. Projekte zur Qualifizierung, Stabilisierung und Betreuung von Arbeitslosen und Arbeitssuchenden, auch internationale Fachkräften
  3. Berufliche Weiterbildungsprojekte zur Vermittlung überbetrieblicher Kompetenzen

Eine Übersicht über die Mitglieder der Regionalen Fachkräftebündnisse sowie die virtuellen Budgets finden Sie in der Anlage „Übersicht Regionaler Fachkräftebündnisse “.

Weitere Informationen zum Programm „Unterstützung Regionaler Fachkräftebündnisse 2021-2027“ finden Sie auf den Internetseiten der NBank. Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen oder Hilfestellung bei der Antragstellung benötigen, wenden Sie sich daher bitte direkt an die NBank.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln