Niedersachen klar Logo

Landesinitiative Energiespeicher und -systeme

Der Energiemix der Zukunft wird verstärkt auf den Einsatz „Erneuerbare Energien" setzen. Da aber Strom aus Wind- und Sonnenenergie nicht konstant erzeugt werden kann, wird der Energiespeicherung eine wachsende Bedeutung zukommen. Neben den vielfältigen Ansätzen zur stofflichen Nutzung von Energie zählen Brennstoffzelle und Batterie nach wie vor zu den aussichtsreichsten Speicherkonzepten der Zukunft.

Der heutige Stand der Technik zeigt, dass beide Speicherkonzepte grundlegende spezifische Vorteile aufweisen. Über die technologische Weiterentwicklung der beiden Einzelsysteme hinaus bündelt Niedersachsen sowohl Brennstoffzellen als auch Batterien gemeinsam als komplementäre Technologien unter dem Dach einer Landesinitiative.

Ein weiterer Fokus der Landesinitiative liegt in der Betrachtung von Verfahren zur Wasserstoffherstellung, verschiedenen Wasserstoffanwendungen und der Systemintergration vom SmartHome bis hin zu SmartGrids im Großmaßstab.

Die Verfügbarkeit von Technologien zur Erzeugung und Speicherung von Wärme sowie die ganzheitliche Betrachtung von Wärmesystemen als Ergänzung zum Strom- und Gasnetz sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für eine effiziente und emissionsarme Energieversorgung.

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung dieser Zukunftstechnologien gerade für Niedersachsen hat die Landesregierung am 01.06.2012 die Landesinitiative Energiespeicher und -systeme eingerichtet. Auf dieser Grundlage sollen vor allem anwendungsorientierte Handlungsfelder stärker in den Fokus der Unterstützung durch die Landesregierung gerückt werden.


Logo Landesinitiative Energiespeicher und Systeme
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln