Schriftgröße:
Farbkontrast:

Minister Olaf Lies verleiht Außenwirtschaftspreis

Lies: „Exportorientierte Unternehmen sind Wachstumsmotoren für Niedersachsen“

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute auf der Hannover Messe den renommierten Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis verliehen. Gewinner in diesem Jahr in der Kategorie Kleine und Mittlere Unternehmen ist die Klöckner Desma GmbH aus Achim. In der Kategorie Großunternehmen konnte sich die GEA Ecoflex GmbH aus Sarstedt durchsetzen. Der Außenwirtschaftspreis zeichnet niedersächsische Unternehmen aus, die sich weltweit auf den Exportmärkten im Ausland behaupten. Der Preis ist nicht dotiert und wurde in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen. 69 Unternehmen hatten sich darum beworben, so viele wie noch nie.

Wirtschaftsminister Olaf Lies würdigte in seiner Rede das außenwirtschaftliche Engagement der niedersächsischen Unternehmen:

Wirtschaftsminister Olaf Lies:

„Die bei uns eingetroffenen Bewerbungen waren alle qualitativ hochwertig und haben mich und die zehnköpfige Jury unter der Leitung von Staatssekretärin Daniela Behrens sehr beeindruckt. Jedes teilnehmende Unternehmen leistet durch seine Auslandsaktivitäten einen bedeutenden Beitrag zur Sicherung und zum Ausbau von Arbeitsplätzen in Niedersachsen. Besonders spannend war zu sehen, dass die Unternehmen weltweit auf allen Kontinenten erfolgreich sind. Zwar steht Europa als Ziel der Handelsaktivitäten noch an erster Stelle, mehr als 50 Prozent der Unternehmen sind aber schon in Asien, Afrika, Amerika und sogar in Australien tätig. Damit sind exportorientierte Unternehmen Wachstumsmotoren für Niedersachsen und ein Vorbild für andere Unternehmen, die den Schritt ins Ausland bzw. Exportgeschäft wagen wollen."

Der Außenwirtschaftspreis würdigt innovative Firmen, die langfristig auf internationalen Märkten tätig sind. In der Kategorie Kleine und Mittlere Unternehmen waren neben dem Gewinner, die Klöckner Desma GmbH aus Achim, die Unternehmen iba GmbH aus Göttingen, IKN aus Neustadt, Otto Künnecke aus Holzminden und die Urban GmbH & Co KG aus Wüsting nominiert. In der Kategorie Großunternehmen gehörten neben der GEA Ecoflex GmbH aus Sarstedt, die Melos GmbH aus Melle sowie die Bruns-Pflanzen-Export GmbH und Co.KG aus Bad Zwischenahn zu den Favoriten.

Bei der Übergabe des Preises an die Klöckner Desma GmbH (Sondermaschinenbau) aus Achim, hob Minister Lies die langjährige hohe Exportquote von mehr als 90 Prozent hervor sowie das ausgereifte und länderspezifische Vertriebskonzept des Unternehmens. Darüber hinaus lobte der Minister die Personalpolitik des Unternehmens und das nachhaltige, umweltbewusste Handeln im Umgang mit Produktionsmitteln.

In der Kategorie Großunternehmen punktete die GEA Ecoflex GmbH (Maschinen- und Anlagenbau) aus Sarstedt bei der Jury mit einem kontinuierlich hohen Exportanteil von mehr als 70 Prozent sowie der durch den Export geschaffenen Zahl an Arbeitsplätzen und einer Vielzahl an innovativen Produktentwicklungen.

Die Verleihung des Außenwirtschaftspreises ist der Höhepunkt des Außenwirtschaftstages, der seit Jahren vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium zur Hannover Messe ausgerichtet wird. In diesem Jahr widmete sich der Außenwirtschaftstag dem Thema ‚Frugal Innovation' - einfache Innovationen. Die Entwicklung von einfachen, bezahlbaren und nutzerorientierten Produkten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mehr als 250 Unternehmen aus Niedersachsen waren zum Außenwirtschaftstag gekommen, um sich über Konzepte und verschiedene Best Practice Beispiele erfolgreicher Unternehmen zu informieren.

GEA Ecoflex GmbH Preisträger Großunternehmen

Minister Lies mit dem Preisträger Großunternehmen der GEA Ecoflex GmbH

Nominierte Großunternehmen

Minister Lies mit den Nominierten in der Kategorie Großunternehmen.

KLÖCKNER DESMA Schuhmaschinen GmbH

Minister Lies mit dem Preisträger KMU der KLÖCKNER DESMA Schuhmaschinen GmbH.

Nominierte KMU

Minister Lies mit den Nominierten der Kategorie KMU und der amtierenden Miss Niedersachsen.

Logo Presseinformation

Übersicht