Niedersachen klar Logo

Verkehrsminister Lies gibt Teilstrecke der Ortsumgehung Berne im Landkreis Wesermarsch frei

Lies: „Leistungsstarke Anbindung für die Region“


Verkehrsminister Olaf Lies hat heute den zweiten Teil der Ortsumgehung Berne (im LK Wesermarsch) für den Verkehr freigegeben. Damit ist nun auch der zweite von insgesamt drei Bauabschnitten der neuen Bundesstraße 212 fertiggestellt. Die Bauzeit für diesen Streckenabschnitt lag bei vier Jahren, die Baukosten betragen rund 27 Millionen Euro.

Verkehrsminister Olaf Lies sagte in Berne: „Mit der heute eröffneten Strecke ist nach der Freigabe der Huntebrücke ein weiterer Meilenstein für die neue B 212 gesetzt. Es entsteht hier eine leistungsstarke Verbindung zwischen der Hansestadt Bremen und dem Unterweserraum mit seinen Seehäfen. Durch die geplante Ortsumgehung Berne können Gewerbe- und Industriegebiete direkt von der neuen B 212 angesteuert werden, ohne dass dabei Wohn- und Geschäftsbereiche durchfahren werden müssen.“

Der insgesamt drei Kilometer lange Streckenabschnitt beginnt südlich der Hunte-Querung und endet am Kreisverkehr an der Schnittstelle zur B 74 nordöstlich von Berne.

Für Ende 2018 ist die Verkehrsfreigabe des dritten und dann letzten Bauabschnitts der neuen B 212 vorgesehen. Er wird die Ortsumgehung Berne komplettieren und die Bundesstraße an die L 875 nördlich von Harmenhausen anschließen.


Logo Presseinformation
Artikel-Informationen

08.12.2016

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Christian Haegele und Sabine Schlemmer-Kaune

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Pressestelle
Friedrichswall 1
30159 Hannover
Tel: (0511) 120-5428
Fax: (0511) 120-5772

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln