Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr klar

Wirtschaftsministerium zeichnet Unternehmen für unkonventionelle Kulturförderung aus

Bewerbungsstart für KulturKontakte-Preis


Um die Kulturszene in ihrer Region zu fördern, sind Unternehmen in Niedersachsen schon auf viele ungewöhnliche Ideen gekommen: Bands spielen beim Optiker, Theaterprogramme sind auf einer Brötchentüte abgedruckt, Künstler stellen im Bus oder auf dem Firmengelände aus. Die Initiative KulturKontakte würdigt seit 2004 Unternehmen, die Kunst und Kultur kreativ, engagiert und nachhaltig fördern. Schirmherr ist Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Bis zum 4. August 2017 können sich jetzt wieder niedersächsische Unternehmen um den niedersächsischen KulturKontakte-Preis bewerben.

Die Initiative KulturKontakte ist eine Kooperation des Landes Niedersachsen, vertreten durch das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg, mit der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und den Industrie- und Handelskammern Lüneburg-Wolfsburg sowie Stade für den Elbe-Weser-Raum. Kooperationspartner ist in diesem Jahr die Stadt Goslar.

Kriterien für die Auszeichnung sind der Grad der Innovation und Kontinuität der Kulturförderung, ihre Verankerung in der Unternehmenskultur und die Einbindung der Mitarbeiter. Der Preis wird in den Kategorien ‚Großes Unternehmen', ‚Kleines Unternehmen' und ‚Stiftungen und Unternehmen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft' vergeben. Die Gewinner erhalten eine Urkunde und eine Preis-Skulptur. Außerdem wird ein ca. 5-minütiger Imagefilm über sie produziert.

Informationen zur Bewerbung gibt es beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg, Auf der Hude 2, 21339 Lüneburg, Stefan Michaelis, Tel.: 04131/15-1306, E-Mail: stefan.michaelis@arl-lg.niedersachsen.de oder online unter www.kulturkontakte.com/der-kulturkontakte-preis/

Der KulturKontakte-Preis wird am 08. November 2017 von Wirtschaftsminister Olaf Lies verliehen.

Artikel-Informationen

10.04.2017

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Stefan Wittke und Sabine Schlemmer-Kaune

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Pressestelle
Friedrichswall 1
30159 Hannover
Tel: (0511) 120-5428
Fax: (0511) 120-5772

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln