klar

Kammern

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr übt die Aufsicht über sechs Handwerkskammern, sieben Industrie- und Handelskammern, die Architektenkammer Niedersachsen und die Ingenieurkammer Niedersachsen aus. Die Aufsicht bezieht sich vorrangig auf die Einhaltung aller Rechtsvorschriften, die für die Tätigkeit der jeweiligen Kammer gelten. In den durch Bundes- oder Landesrecht bestimmten Fällen umfasst die Aufsicht auch die Genehmigung von Beschlüssen oder Satzungen der Kammern.

Die Aufsicht in Angelegenheiten der Berufsbildung obliegt dem Kultusministerium.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln