klar

Soforthilfe für vom Hochwasser geschädigte Unternehmen

Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Wir wollen die Betriebsfähigkeit betroffener Unternehmen schnellstmöglich wiederherstellen“


Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute eine finanzielle Soforthilfe der vom Hochwasser geschädigten Unternehmen in Niedersachsen angekündigt. „Die Wassermassen haben in Teilen des Landes zu heftigen Schäden geführt. Dies betrifft auch gewerbliche Unternehmen, bei denen etwa Gebäude, Maschinen oder Lagerbestände teils unbrauchbar geworden sind. Ziel ist, die Betriebsfähigkeit dieser Unternehmen schnellstmöglich wieder herzustellen", sagte Lies.

Die Bewilligung der Hilfen erfolgt im Rahmen der von der Landesregierung zugesagten 50 Millionen Euro Soforthilfe für Hochwassergeschädigte, über die der Landtag voraussichtlich in der kommenden Woche entscheiden wird. Danach stehen Landesmittel in Höhe von wenigstens fünf Millionen Euro zur Beseitigung von Sachschäden an Vermögenswerten gewerblicher Unternehmen zur Verfügung. Zuständig für die Bewilligung der Hochwasserhilfen ist die Niedersächsische Investitions- und Förderbank (NBank). Hier können Unternehmen bereits jetzt unter der Rufnummer 0511/30031-346 (Frau Büscher) Kontakt aufnehmen und in Kürze Anträge stellen.


Das Antragsformular zum Download finden Sie hier:


Artikel-Informationen

11.08.2017

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Christian Haegele und Sabine Schlemmer-Kaune

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln