Niedersachen klar Logo

Minister Lies fordert Kaufprämie von 5.000 Euro für E-Autos


Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies hat im Vorfeld der Wirtschaftsministerkonferenz in Stralsund staatliche Kaufanreize für Elektrofahrzeuge gefordert. Er schlägt eine staatliche, pauschale Prämie von 5.000 Euro pro neu gekauftem Pkw für Privatleute vor.

Minister Lies dazu wörtlich:

„Elektro-Fahrzeuge haben den Zugang zum Markt leider noch nicht gefunden. Es ist sicher sinnvoll, wenn die Bundesregierung eine Sonderabschreibungsmöglichkeit für die gewerbliche Nutzung von E-Autos einführen will. Auch für Privatleute brauchen wir Anreize, die Wirkung zeigen. Eine pauschale Kaufprämie, analog zur uns ja noch bekannten „Abwrackprämie“, halte ich für den sinnvollsten Weg. Ich schlage eine Prämie in Höhe von 5.000 Euro pro Neufahrzeug vor, zunächst auf drei Jahre befristet.

Die E-Mobilität kann einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele dieser Bundesregierung leisten. Es gibt aber auch eine industriepolitische Notwendigkeit: Denn ich sehe die Gefahr, dass deutsche Hersteller und Zulieferer auf einem Zukunftsfeld den Anschluss verlieren. Derzeit sind bundesweit 24.000 reine E-Fahrzeuge zugelassen. Wenn in drei Jahren 50.000 weitere allein von Privatleuten dazu kämen, würde das den Staat 250 Millionen Euro kosten. Das ist die Sache wert. Wir brauchen den Erfolg der E-Mobilität und dafür müssen wir als Staat deutlich mehr investieren als bisher.“

Logo Presseinformation
Artikel-Informationen

10.12.2014

Ansprechpartner/in:
Herr Stefan Wittke

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Pressesprecher
Friedrichswall 1
30159 Hannover
Tel: (0511) 120-5427
Fax: (0511) 120-995427

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln