klar

Vergabekammer Niedersachsen

Vergabekammer Niedersachsen

Für Nachprüfungsanträge bei öffentlichen Auftragsvergaben, die oberhalb der EU-Schwellenwerte liegen, ist die Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zuständig.

Seit 01.01.2016 betragen die EU-Schwellenwerte aktuell für:



Regelungen

Schwellenwert

Bauleistungen

Allgemeine Bauleistungen

§ 2 VgV,
VOB/A Abschnitt 2
§§ 1 bis 13 sowie 21 bis 27 VgV

5.225.000 Euro

Baukonzessionen

KonzVgV

5.225.000 Euro

Dienst und Lieferleistungen

Allgemeine Liefer- und Dienstleistungen

§§ 1 bis 82 VgV

209.000 Euro

Planungswettbewerbe

§§ 69 bis 72 VgV

209.000 Euro

Architekten- und Ingenieurleistungen

§§ 73 bis 80 VgV

209.000 Euro

Besondere (soziale) Dienstleistungen

§§ 64 bis 66 VgV

750.000 Euro

Dienstleistungskonzessionen

KonzVgV

5.225.000 Euro

Besondere Dienstleistungen im Bereich der Trinkwasser- oder Energieversorgung oder Verkehrsbereich

SektVO

418.000 Euro

Dienstleistungsaufträge betreffend soziale und andere besondere Dienstleistungen, die in Anhang XVII der RL 2014/25 EU (Sektorenbereich) aufgeführt sind


1.000.000 Euro

Liefer- und Dienstleistungsaufträge, die von zentralen Regierungsbehörden (Bund) vergeben werden


135.000 Euro


Der 4. Teil des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) wurde durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz neu gefasst. Die nachfolgenden Angaben betreffen europaweite Ausschreibungen, die ab dem 18.04.2016 bekannt gemacht wurden.

Vergabenachprüfungen erfolgen auf der Grundlage des 4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), der Vergabeverordnung (VgV) und den Vergabe- und Vertragsordnungen für Bauleistungen (VOB/A) sowie der Sektorenverordnung (SektVO) und der Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV).

Wer kann einen Nachprüfungsantrag stellen?

Die Antragsbefugnis ist in § 160 Absatz 2 Satz 1 GWB geregelt. Danach kann jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung seiner Rechte nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht, einen Nachprüfungsantrag stellen.

Anforderung von Beschlüssen

Beschlüsse der Vergabekammer Niedersachsen oder der ehemaligen Vergabekammer bei der Bezirksregierung Lüneburg können über den untenstehenden Link "E-Mail an Ansprechpartner/in schreiben" angefordert werden. Sie erhalten dann per E-Mail die gewünschte Entscheidung in anonymisierter Form.


Ansprechpartnerinnen in der Geschäftsstelle

Tel. 04131/15-

Erreichbarkeit

Frau Susanne Biermann

1336

Montag bis Mittwoch

Frau Brigitte Claaßen

1335

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag (jeweils vormittags)

Frau Manuela Heise-Kardinahl

1334

Montag bis Freitag (jeweils vormittags)


Die Anschrift lautet:


Vergabekammer Niedersachsen beim
Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg

Fax: 04131/15-2943

E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de

Tel: siehe oben

Die Vergabekammer können Sie zu folgenden Zeiten erreichen:


montags bis donnerstags von 08:00 - 15:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Nachprüfungsanträge, die nach 14:30 Uhr bei der Vergabekammer eingehen, erst am darauf folgenden Arbeitstag zugestellt werden können.

freitags und an Arbeitstagen vor arbeitsfreien Tagen von 08:00 - 14:00 Uhr


Bitte beachten Sie, dass Nachprüfungsanträge, die nach 12:00 Uhr bei der Vergabekammer eingehen, erst am darauf folgenden Arbeitstag zugestellt werden können.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln