Niedersachen klar Logo

Bundesverkehrswegeplan 2030 – Teil Schiene

Projekte im Bundesverkehrswegeplan 2030


Niedersachsen verfolgt das Ziel, mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene und die Binnenwasserstraßen zu verlagern. Niedersachsen begrüßt daher, dass der BVWP angemessen auf die absehbar stark steigenden Kapazitätsanforderungen reagiert. Das Land Niedersachsen setzt sich für eine schnelle Umsetzung der BVWP-Projekte ein, insbesondere für die Alpha-Lösung (weitere Informationen hier ).

Folgende Projekte des Vordringlichen Bedarfs betreffen direkt Niedersachsen:

· Optimiertes Alpha-E mit Bremen

· Ausbaustrecke (ABS) Uelzen - Stendal - Magdeburg - Halle (Ostkorridor Nord)

· ABS Stade – Cuxhaven

· ABS Lübeck – Lüneburg

· ABS Lehrte / Hameln - Braunschweig - Magdeburg – Falkenberg

· Knoten Hannover

· ABS Lehrte – Wolfsburg und ABS Hannover – Berlin

· 740 m Programm

Das BVWP-Projekt Deutschland-Takt befindet sich derzeit noch in der Konzeption. Es soll dazu dienen, dass die Züge besser miteinander verknüpft werden, sodass die Reisezeiten von Haustür zu Haustür kürzer werden. Der Infrastrukturausbau soll sich daher auch nach einer besseren Verknüpfbarkeit der Züge im Personenverkehr richten.


Weitere Informationen zur Verkehrspolitik im Bereich Schienenverkehr finden Sie unter dem Navigationspunkt Schiene und ÖPNV.


Bundesverkehrswegeplan

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln