Niedersachen klar Logo

Landesstrategie Biologisierung

Neue Wege für ein zukunftsfähiges Niedersachsen


Mit der „Landesstrategie Biologisierung“ hat die Landesregierung am 07. Juni 2022 ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Unterstützung der biologischen Transformation vorgelegt, das von den Ministerien für Wirtschaft (MW), Landwirtschaft (ML), Umwelt (MU) und Wissenschaft (MWK) gemeinsam erarbeitet wurde.

Mit Blick auf globale Herausforderungen wie Klimawandel, Rückgang der Artenvielfalt und Anwachsen der Weltbevölkerung ist eine der drängendsten Fragen: Wie können wir einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Ernährungs- und Ressourcensicherheit leisten? Eine Antwort lautet: durch Biologisierung. Gemeint ist der Wandel hin zu einer umfassenden, nachhaltigen und klimaneutralen Wirtschaftsform, der unsere Gesellschaft grundlegend ändern wird. Denn durch eine ganzheitliche Herangehensweise können Lösungsansätze für die oben genannten globalen Herausforderungen geschaffen werden. Es geht darum, den Konflikt zwischen einer prosperierenden Wirtschaft und Wohlstand einerseits und Nachhaltigkeit und Umweltschutz andererseits durch Innovationen zu mildern.

Ziel der Landesstrategie ist es, in den in Niedersachsen bereits leistungsstarken Feldern Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Life Sciences gezielt von den sich ergebenden Innovationspotenzialen zu profitieren und die Bedingungen für eine erfolgreiche biologische Transformation zu verbessern.

Die Biologisierung kann – ähnlich wie die Digitalisierung – einen grundlegenden Wandel in Gesellschaft und Industrie auslösen. Im medizinischen Bereich ermöglicht sie beispielsweise neue Therapie- und Behandlungsmethoden, während es der umfassende Einsatz biobasierter Produktionsverfahren erlaubt, viele Grundstoffe und Konsumgüter qualitativ besser und ressourcenschonender herzustellen. Insbesondere Weiterentwicklungen und eine bessere Nutzung der Nebenströme in bestehenden Produktionssystemen wie zum Beispiel in der Lebensmittelverarbeitung führen zu einer steigenden Effizienz und tragen damit zur CO2-Reduktion bei.

Kernstück der Strategie ist das ressortübergreifende Maßnahmenpaket, das in neun Handlungsfeldern 42 sowohl bereits laufende als auch neue Maßnahmen umfasst. Es basiert auf einer Vielzahl von Empfehlungen, die Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft im Frühjahr 2021 im Rahmen des – coronabedingt digitalen – Beteiligungsprozesses formuliert haben. Ausgangspunkt sind die Stärken Niedersachsens auf den Gebieten „Agrar- und Ernährungswirtschaft“, „Rote Biotechnologie und Medizintechnik“ sowie „Materialwissenschaft und Prozesstechnik“. Die zentralen Ergebnisse dieser Gespräche sind in das Maßnahmenpaket eingeflossen.

Die Handlungsfelder mit ihren Maßnahmen zielen insbesondere auf

  • die Stärkung von Forschung und Lehre,
  • Anreize für mehr interdisziplinäre Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung,
  • die Stärkung von Start-ups als Motor der Biologisierung,
  • Impulse für Innovationen,
  • die Unterstützung von KMU auf dem Weg in die biologische Transformation,
  • die Verbesserung des Zugangs zu Fördermitteln,
  • die Förderung der Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette,
  • die Unterstützung von Vernetzung und Kooperation sowie
  • den Ausbau von Kommunikation und Partizipation.

Regelmäßige Anstöße von außen soll zukünftig ein Bioökonomierat Niedersachsen mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft geben, der als unabhängiges und ehrenamtliches Beratungsgremium die Umsetzung der Landesstrategie begleitet.

Partner der Landesregierung bei der Strategieentwicklung ist das Innovationszentrum Niedersachsen (IZ). Zusammen mit Netzwerken, wie beispielsweise BioRegioN, Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen, Landesinitiative Ernährungswirtschaft (LI Food), 3N, Initiative startup.niedersachsen, SeedHouse und anderen, unterstützt seit 2019 auch eine Themenmanagerin am IZ die biologische Transformation in Niedersachsen.

Schriftzug Landesstrategie Biologisierung - Neue Wege für ein zukunftsfähiges Niedersachsen   Bildrechte: MW
Downloads zum Thema

  Landesstrategie Biologisierung

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln