Niedersachen klar Logo

Wirtschaftsstandort Niedersachsen im Wettbewerb

Niedersachsen ist flächenmäßig das zweitgrößte und mit rund 8 Millionen Einwohnern der Bevölkerungszahl nach das viertgrößte Bundesland Deutschlands. Es zeichnet sich durch seine zentrale Lage in der Mitte Europas aus. Die Autobahnverbindungen reichen auf der Nord-Süd-Achse von Skandinavien bis Italien, auf der West-Ost-Achse von Amsterdam/Paris/London über Berlin und Warschau bis nach Moskau. Die niedersächsischen Seehäfen sind das Tor nach Amerika, Fernost und zum Rest der Welt. Der Einstieg Niedersachsens in den internationalen Überseecontainerumschlag ist durch den Tiefwasserhafens JadeWeserPort sichergestellt, der im Jahr 2012 seinen Betrieb aufgenommen hat. Über das rund 1.700 km lange Wasserstraßennetz in Niedersachsen werden die Seehafen- und Binnenhafenstandorte mit dem westdeutschen Kanalnetz und über den Mittellandkanal die westeuropäischen mit den osteuropäischen Binnenwasserstraßen verbunden. Das Schienennetz in Niedersachsen umfasst mehrere Tausend Kilometer. Es ist Rückgrat für die Mobilität im Personenverkehr und eine wichtige Anbindung an die Häfen. In Niedersachsen bieten Güterverkehrszentren, weitere Terminals für den Kombinierten Verkehr und Gleisanschlüsse umfangreiche Zugangsmöglichkeiten zum Schienenverkehr für die Logistik. Im Juni 2021 wurde in Lehrte in der Region Hannover einer der modernsten Güterbahnhöfe Europas, der MegaHub, eröffnet. Als erste Anlage ihrer Art in Deutschland beschleunigt der MegaHub Lehrte mit zahlreichen Innovationen den voll digitalisierten Umschlag von Ladeeinheiten. Diese effiziente Arbeitsweise spart Zeit und Energie gegenüber dem Rangieren der Wagen und senkt zudem die Lärmbelastung. In Sachen Flugverkehr Richtung Osten nimmt der HannoverAirport in Deutschland eine führende Stellung ein. Mehr als 100 Ziele in Osteuropa und Zentralasien werden von hier aus direkt und über Hubs bedient.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre über den Wirtschaftsstandort Niedersachsen .

Niedersachsen in Zahlen   Bildrechte: MW
Niedersachsen in Zahlen

Messe- und Mobilitätsstandort

Die Landeshauptstadt Hannover gilt auch heute noch als DER deutsche Messestandort. Weltweit bekannt sind beispielsweise die HANNOVER MESSE oder die AGRITECHNICA. Dazu gibt es zahlreiche weitere, regelmäßig wiederkehrende internationale Leitmessen, wie zum Beispiel EMO, EuroTier und IAA Nutzfahrzeuge.

Niedersachsen ist ein europaweit führender Mobilitätsstandort. Der Wirtschaftsraum Wolfsburg-Hannover-Braunschweig gehört mit seinem Know-how zu den größten Ballungsräumen der Automobilwirtschaft in Europa. In enger Kooperation mit Hamburg und Bremen gehört Niedersachsen zu den wenigen Luftfahrtstandorten in Europa, die die komplette Wertschöpfungskette des Luftfahrzeugbaus beherrschen. Niedersachsen ist seit Jahren das Schiffbauland Nr. 1 in Deutschland und nach Hamburg Deutschlands zweitgrößter Reedereistandort. Als traditionsreiches Agrarland stellt Niedersachsens Land- und Ernährungswirtschaft nach der Automobilindustrie die wichtigste Branche im Land dar. Auch sind Niedersächsische Unternehmen im Bereich der Pflanzenzucht europa- und weltweit führend. Die niedersächsischen Landmaschinenbauer zählen zu den Weltmarktführern in ihren Produktsparten.

Land mit Energie und Lebensqualität

Niedersachsen setzt sich mit großem Engagement für die globalen und nationalen Klimaschutzziele ein. Bei den erneuerbaren Energien hat Niedersachsen eine Spitzenposition, insbesondere bei der Nutzung von Wind und Biomasse. Über 88% des Stromverbrauchs in Niedersachsen sind aus Windenergie, Biomasse- und Solaranlagen. Mit einer installierten Windenergieleistung von über 11.430 MW an Land in 2020 und etwa 5.000 MW in der Nordsee ist Niedersachsen die Nummer 1 in Deutschland. Die Maßnahmen hören nicht bei der Entwicklung erneuerbarer Energien auf, sondern gehen weit darüber hinaus. Als Pionier der Sektorenkopplung erforscht und erprobt Niedersachsen die Gewinnung von grünem Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Niedersachsen hat zudem als Energieland eine langjährige Tradition in der Erdöl- und Erdgasförderung.

Tourismusland

Niedersachsen ist ein starkes Tourismusland. Tourismus steht für Wertschöpfung, Beschäftigung und eine gute Standortqualität. Niedersachsen punktet insbesondere mit den Themen „Natur und Aktiv“ sowie „Gesundheit und Kultur“. Mit der Nordseeküste, der Lüneburger Heide, dem Weserbergland und dem Harz aber auch vielen kleineren Reiseregionen finden sich in Niedersachsen sehr unterschiedliche und faszinierende Destinationen. Auch zahlreiche attraktive touristische Infrastrukturen und Angebote sowie ein vielfältiges Beherbergungsangebot machen Niedersachsen zu einem begehrten Reiseziel. Mehr als 46 Millionen Übernachtungen im Jahr 2019 sprechen für sich.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln