Niedersachen klar Logo

Land fördert pdv-software GmbH mit 333.000 Euro

Ehemalige Starck-Verwaltung in Goslar wird zum „Haus der Innovationen“


Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute in Goslar, Oker einen Förderbescheid an die pdv-software GmbH übergeben. Die Zuwendung in Höhe von knapp 333.000 Euro soll für die Schaffung neuer Büroräume in einer stillgelegten Betriebsstätte genutzt werden. Das Geld soll u.a. in moderne Gebäudetechnik und IT-Infrastruktur investiert werden. Allein bei der pdv-software GmbH werden dadurch mindestens sechs zusätzliche Dauerarbeitsplätze entstehen. Das „Haus der Innovationen“ soll dabei auch weiteren Gründerinnen und Gründern die Chance für einen Start in Goslar geben.

Minister Lies: „Eine große stillgelegte Betriebsstätte einerseits und ein innovatives Unternehmen mit rasantem Wachstum andererseits sind der Ausgangspunkt für das Start-up-Zentrum in Oker. Das Haus der Innovationen wird uns bei unserem Ziel helfen, die vielen Talente aus den Hochschulen hier in der Region zu halten.“

Das Unternehmen pdv-software GmbH entwickelt individuelle Software-Anwendungen auf Basis von Standardtools für den B2B-Bereich, insbesondere für die produzierende Industrie. Am bestehenden Standort in der Stapelner Straße besteht für das Unternehmen keine Erweiterungsmöglichkeit, weswegen eine stillgelegte Betriebsstätte übernommen, modernisiert und durch das „Aufsetzen“ eines weiteren Stockwerks erweitert wird.

Lies sagte weiter: „Der Industrie 4.0 und der Digitalisierung gehören die Zukunft. Die pdv-software GmbH unterstützt Unternehmen, bei IT-Themen auf dem neuesten Stand zu bleiben und mit bestmöglicher Software arbeiten zu können. Das fördern wir als Land Niedersachsen sehr gerne.“


Artikel-Informationen

erstellt am:
18.08.2017

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher: Christian Haegele und Sabine Schlemmer-Kaune

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln