Niedersachen klar Logo

Grünes Licht für „Automotive Agentur Niedersachsen“

Althusmann: „Unternehmen im Veränderungsprozess begleiten“


Der Aufsichtsrat des Innovationszentrums Niedersachsen hat der Einrichtung einer „Automotive Agentur Niedersachsen“ zugestimmt. Die Agentur soll Fahrzeughersteller und Zulieferer beim Strukturwandel unterstützen und die niedersächsischen Interessen auch international vertreten. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann: “Alternative Antriebe, autonomes Fahren und die Sharing-Ökonomie verändern Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle total. In diesem Veränderungsprozess müssen wir unsere Unternehmen begleiten. Ziel ist eine starke, international profilierte Automobilwirtschaft in Norddeutschland.“

Die „Automotive Agentur Niedersachsen“ soll als kleine, schlagkräftige, operative Einheit im Innovationszentrum Niedersachsen eingerichtet werden. Der Start ist für Anfang 2020 geplant. Ihre wichtigsten Aufgaben: Sie soll die zahlreichen, mittelständischen Automobilzulieferer bei Aufbau und Pflege von Netzwerken aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden unterstützen. Sie soll Projekte aus dem 2019 gestarteten „Strategiedialog Automobilwirtschaft in Niedersachsen“ begleiten sowie internationales Marketing betreiben. Eine weitere Aufgabe ist die praktische Umsetzung der norddeutschen Zusammenarbeit im Automotive Bereich.

Die Ressortchefs der Länder Bremen, Hamburg und Niedersachsen haben am 8. November die Kooperationsvereinbarung „Norddeutsche Automotive Allianz“ unterzeichnet. Die Partner wollen ihre Wirtschaftsförderung vernetzen, gute Rahmenbedingungen für die Transformation der Automobilwirtschaft schaffen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des norddeutschen Raums als Standort der Automobil- und Mobilitätswirtschaft ausbauen. Im Fokus stehen Schaffung und Sicherung zukunftsfähiger und qualitativ hochwertiger Arbeitsplätze.

Hintergrund:

Ca. 250.000 Beschäftigte sind in der Fahrzeugherstellung und in der Zulieferbranche in Niedersachsen tätig. Damit ist die Automobilindustrie der größte industrielle Arbeitgeber in Niedersachsen. Neben dem Maschinenbau gehören auch wesentliche Bereiche der metallverarbeitenden Industrie sowie wichtige Teile der chemischen Industrie hierzu.

Automotive-affine Unternehmen und weitere Akteure haben sich in Niedersachsen bereits in regionalen und überregionalen Clustern zusammengeschlossen: ITS Mobility e.V. in der Region Braunschweig, Automotive Nordwest e.V. in der Region um Bremen, Wachstumsregion Ems-Achse e.V. im Emsland und AutOS Automotive Netzwerk in der Region Osnabrück e.V.

Artikel-Informationen

18.11.2019

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher Dr. Eike Frenzel, Pressesprecherin Annette Schütz, Pressesprecherin Laura Gosciejewicz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln