Niedersachen klar Logo

Starterleichterung für Gründerinnen und Gründer

Minister Althusmann übergibt 1000sten MikroSTARTer an Hannoveranerin


Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat heute den 1000sten MikroSTARTer übergeben. Mit dem MikroSTARTer werden seit 2015 Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere von Kleinstgründerinnen und Gründer in Niedersachsen aus Mitteln des EFRE und des Landes unterstützt. Althusmann: „Das Mikrodarlehen soll Gründerinnen und Gründern den Start erleichtern und Anerkennung für den mutigen Schritt in die Selbständigkeit sein.“

Den 1000sten MikroSTARTer erhält Nike Wegner aus Hannover, die Physiotherapie mit Personaltraining verbinden will. NBank Vorstandsvorsitzender Michael Kiesewetter: „Diese besondere Kombination und ihr sehr gutes Gesamtkonzept haben uns sofort überzeugt. Wir freuen uns, Frau Wegner beim Aufbau ihrer Praxis mit dem Höchstsatz von 25.000 Euro zu unterstützen und wünschen ihr einen gelungenen Start.“

Insgesamt 20 Mio. Euro Darlehen wurden bislang gewährt. Althusmann rechnet weiterhin mit hoher Nachfrage, insbesondere wenn sich die Konjunktur abschwächt. Die meisten sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, gut ein Viertel sind Handwerksunternehmen und etwa 13 Prozent Freie Berufe. Bei den bisher realisierten Förderungen wurden durchschnittlich zwei Arbeitsplätze neu geschaffen.

Das Mikrodarlehen wird auch für Teilzeitgründungen gewährt. Der Anteil der Gründerinnen am „MikroSTARTer Niedersachsen“ lag 2018 mit gut 40 Prozent deutlich über dem Anteil von 33 Prozent an den insgesamt von Frauen neu gegründeten Einzelunternehmen in Niedersachsen. Frauen gründen vor allem in den zukunftsträchtigen Bereichen Gesundheit und Pflege.

Artikel-Informationen

22.10.2019

Ansprechpartner/in:
Pressesprecher Dr. Eike Frenzel, Pressesprecherin Annette Schütz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln