Niedersachen klar Logo

Statement Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zum Konjunkturprogramm „Neustart Niedersachsen“ (TOP 12 und 13, Niedersächsischer Landtag, 9.6.2021)

Weitere niedersächsische Unternehmen werden von dem im Herbst 2020 vom Wirtschaftsministerium aufgelegten Konjunkturprogramm „Neustart Niedersachsen“ profitieren können. Das hat Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann heute während einer Landtagsdebatte bekannt gegeben. Über 25 Millionen Euro stehen infolge der Antragsprüfung für weitere Vorhaben zur Verfügung.

Althusmann: „Wenn unsere Unternehmerinnen und Unternehmer in der Krise bereit sind, zu investieren, spricht das für Zuversicht und die starken Selbstheilungskräfte der Wirtschaft. Beides unterstützen wir mit unseren Investitionshilfen, damit der wirtschaftliche Neustart in Niedersachsen gut gelingt. Wie angekündigt, können wir die Zahl der bewilligten Anträge noch einmal spürbar erhöhen.“

Hintergrund:

Das Förderprogramm „Neustart Niedersachsen“ war im vergangenen Herbst als Konjunkturprogramm in der Corona-Hochphase vom Wirtschaftsministerium aufgelegt worden und soll Unternehmen helfen, sich trotz der Corona-Pandemie zukunftsfest aufzustellen. Obwohl auf rund 900 Millionen Euro aufgestockt, können auf Grund der hohen Nachfrage voraussichtlich nicht alle eingegangenen Anträge von „Neustart Niedersachsen“ berücksichtigt werden. Mit den nun im Rahmen der Antragsprüfungen frei gewordenen Mittel können weitere Investitionsvorhaben in diesem Programm ein Förderangebot erhalten.


Artikel-Informationen

erstellt am:
10.06.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln