Niedersachen klar Logo

Wirtschaftsministerium fördert Breitbandausbau in Osnabrück mit mehr als 2,1 Millionen Euro

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium fördert den Breitbandausbau in Osnabrück mit 2,1 Millionen Euro. Im Namen von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat Niedersachsens Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, heute einen entsprechenden Förderbescheid an die Stadt übergaben. Es handelt sich um eine Förderung im Rahmen der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Ausbaus von Gigabitnetzen in Niedersachsen“ (RL Giganetzausbau NI).

Staatssekretär Muhle: „Ein erfolgreicher Breitbandausbau ist ein wesentlicher Baustein für die fortschreitende Digitalisierung in Niedersachsen. Die Stadt Osnabrück hat sich hier das Ziel gesetzt, mit Hilfe des geförderten und des eigenwirtschaftlichen Breitbandausbaus eine flächendeckende Gigabitversorgung für alle Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende und öffentlichen Einrichtungen in der Stadt Osnabrück bereitzustellen. Mit der Übergabe des heutigen Förderbescheides unterstützt das Land Niedersachsen diese Zielsetzung und konkret den Breitbandanschluss von rund 200 Adressen mit einer Förderung von 2,1 Millionen Euro.“


Artikel-Informationen

erstellt am:
12.08.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln