Schriftgröße:
Farbkontrast:

Der Mittelstand - unser Wachstumsmotor Nr. 1!

Die niedersächsische Wirtschaft ist überwiegend von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) geprägt. Es gibt in Niedersachsen ca. 300.000 KMU, darunter ca. 83.000 Betriebe aus dem Bereich Handwerk. Statistisch gesehen

  • gehören 99,7% der niedersächsischen Unternehmen zu den

    kleinen und mittleren Unternehmen,

  • arbeiten 72% der Beschäftigten in Niedersachsen in kleinen und mittleren Unternehmen und

  • machen 77% der Auszubildenden dort ihre ersten Schritte im Berufsleben.

Der Mittelstand ist somit ein wesentlicher Motor für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Landes und bildet das Rückgrat der niedersächsischen Wirtschaft. Deshalb stehen die mittelständischen Unternehmen im Fokus unserer Wirtschaftspolitik; insbesondere mit folgenden Schwerpunkten:

  • die Schaffung und Sicherung mittelstandsfreundlicher Rahmenbedingungen,

  • die Fachkräftesicherung,

  • die Förderung von Innovationen,

  • die Förderung der Internationalisierung,

  • der Ausbau der Infrastruktur sowie

  • eine sichere, nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung.

Angesichts der fortschreitenden „Digitalisierung der Wirtschaft" ist der Zugang zum Netz unverzichtbar für eine florierende Wirtschaft. Das Wirtschaftsministerium legt daher ein besonderes Augenmerk auf die Themen Breitbandausbau und Industrie 4.0. Mit dem „Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0" in Hannover, eines von bundesweit fünf Kompetenzzentren, werden insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt.

Die Digitalisierung gilt als Innovationstreiber des 21. Jahrhunderts, birgt aber auch Herausforderungen im Hinblick auf das Thema IT-Sicherheit. Das Innenministerium und das Wirtschaftsministerium unterstützen die Unternehmen bei dem Thema Wirtschaftsschutz, u. a. durch eine jährliche Fachveranstaltung.

Um die wirtschaftliche Bedeutung des Mittelstands besonders zu würdigen, hat das Land Niedersachsen am 07.12.2015 erstmalig den Niedersächsischen Wirtschaftspreis in den Kategorien Mittelstand und Handwerk verliehen. Nach dem erfolgreichen Auftakt soll der Wirtschaftspreis jährlich verliehen werden. Schwerpunkt des diesjährigen Preises sind besondere Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung in den Unternehmen. Darüber hinaus finden jährlich verschiedene Dialogveranstaltungen zu aktuellen Themen statt, um die Branchenakteure zu informieren und untereinander noch stärker zu vernetzen.

Die Landesregierung hat konkrete Förderinstrumente geschaffen, um kleine und mittelständische Unternehmen unterstützen zu können. Neben der niedrigschwelligen Innovationsförderung für KMU und Handwerk liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Förderung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen. Bei Fragen zu Fördermaßnahmen und -programmen steht die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Mittelstandsbericht 2007 - 2011 ReadSpeaker der Landesregierung. Der nächste Mitrtelstandsbericht erscheint im Sommer 2017.

Übersicht