klar

Wirtschaftsminister Olaf Lies eröffnet Fachkräftetage

Niedersachsen 2015: „Willkommen in Niedersachsen – Fachkräftesicherung durch Zuwanderung"


Wirtschaftsminister Olaf Lies hat heute in Hannover gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit, Klaus Stietenroth, die landesweit stattfindenden Fachkräftetage Niedersachsen 2015 offiziell eröffnet. Themenschwerpunkt der heutigen Auftaktveranstaltung war die Fachkräftesicherung durch Zuwanderung von ausländischen Auszubildenden und Fachkräften.

Unter dem Thema „Willkommen in Niedersachsen – Fachkräftesicherung durch Zuwanderung“ warb Wirtschafts- und Arbeitsminister Olaf Lies bei den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft dafür, die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland als Chance zur Fachkräftegewinnung zu ergreifen. Er sieht darin ein großes Potenzial, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Minister Olaf Lies: „Das Thema Fachkräftesicherung ist ein Kernziel der Landesregierung und mein ganz besonderes Anliegen als Wirtschafts- und Arbeitsminister. Unternehmen bekommen die Auswirkungen des demographischen Wandels immer mehr zu spüren und benötigen zunehmend mehr Arbeits- und Fachkräfte. Mit unserer breit angelegten Fachkräfteinitiative streben wir an, die Potenziale von Frauen, Älteren, Langzeitarbeitslosen aber auch von Migranten besser auszuschöpfen. Hier gilt es realistische Perspektiven für die berufliche und soziale Integration aufzuzeigen. Umso wichtiger ist es, die Qualifikationen und Neigungen von Migranten aber auch Flüchtlingen und Asylbewerbern zu ermitteln. Hier sind wir im engen Austausch mit der Bundesagentur für Arbeit und den Handwerkskammern.“

BA-Regionalchef Klaus Stietenroth betonte: „Zuwanderung ist ein Weg, den Bedarf an Fachkräften in Deutschland zu decken – neben der Qualifizierung einheimischer Arbeitskräfte und der besonderen Förderung von Langzeitarbeitslosen. Die Agenturen für Arbeit und Jobcenter haben alle Potenziale im Blick. Das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Zuwanderung ist eine gute Ausbildung und die Integration in Arbeit. Viele Bausteine müssen dafür geklärt sein: angefangen vom Aufenthaltsstatus über Aspekte der Qualifikation bis hin zu den Deutschkenntnissen. Aber damit all diese Fragen möglichst schnell geklärt werden können, arbeiten die Agenturen für Arbeit, die Jobcenter, Unternehmen, Gewerkschaften und die vielen Ehrenamtlichen derzeit mit beispiellosem Engagement zusammen.“

Die diesjährigen Fachkräftetage Niedersachsen finden in der Woche vom 28. September bis 04. Oktober 2015 statt. Sie sind eingebunden in die Fachkräfteinitiative des Landes und bieten niedersachsenweit vielfältige Veranstaltungen rund um die Aus- und Weiterbildung an. Ziel ist es, Unternehmen, Beschäftigte und die breite Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren.

Die Referenten Rainer Bußmann (IQ Netzwerk), Miguel Montero-Lange (Spanische Botschaft) und Frank Böttcher (Bundesagentur für Arbeit/Zentrale Auslands- und Fachvermittlung) setzten sich anschaulich und kritisch mit den Chancen und Herausforderungen auseinander, die das Thema Zuwanderung ausländischer Fachkräfte in sich birgt. Sie führten aus, dass die Anerkennung von Berufsqualifikationen und Qualifizierungsmaßnahmen vielfältiger Art wesentliche Kriterien für eine erfolgreiche Gewinnung von ausländischen Auszubildenden und Fachkräften seien.

Darüber hinaus seien aber vor allem die Unternehmen gefordert, attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten und ausländische Fachkräfte bei der sozialen und beruflichen Integration zu unterstützen.

Weitere Informationen zu den Fachkräftetagen 2015 finden Sie unter:

http://www.mw.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=34916&article_id=115824&_psmand=18

Logo Presseinformation
Artikel-Informationen

28.09.2015

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln