Niedersachen klar Logo

Straßenbaustellen für neue Breitbandtrassen mitbenutzen - Minister Olaf Lies: „Kosten für Rohrverlegung können deutlich gesenkt werden“

Auf Initiative von Wirtschaftsminister Olaf Lies ist eine Kooperation zwischen dem Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen (b|z|n) und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) geschlossen worden, die den Ausbau mit schnellen Internetzugängen in Niedersachsen deutlich beschleunigen und verbilligen kann. Die Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen umfasst die Darstellung aller für den Breitbandausbau nutzbaren Straßenbaumaßnahmen Niedersachsens im Baustellenatlas mit Leerrohrkataster. Minister Lies betont den großen Nutzen dieser Maßnahme und unterstreicht: „Mit der Veröffentlichung ist eine transparente Informationsquelle für alle an einer Mitverlegung interessierten Telekommunikationsunternehmen und Kommunen geschaffen worden. Dies ermöglicht die Nutzung von Synergien beim Breitbandausbau und senkt die Kosten in den unterversorgten Gebieten. So wird die Zielsetzung des Landes Niedersachsens, allen Bürgern und Unternehmen einen Zugang zu modernen Breitbandnetzen zu ermöglichen, schneller erreicht werden.“

Im Baustellenatlas des Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen sind nun mehr als 480 Baustellen aus dem Verantwortungsbereich der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sichtbar. Die im Online-Atlas dargestellten Baustellen umfassen alle für den Breitbandausbau mitnutzbaren Tiefbaumaßnahmen an niedersächsischen Straßen im Kalenderjahr 2014. Dies betrifft mehr als 1.250 Baustellenkilometer auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen, welche für eine Mitverlegung in Frage kommen. Bei Nutzung aller Maßnahmen könnten Kosteneinsparungen beim Breitbandausbau von ca. 31,25 Mio. Euro erzielt werden. Mit der Veröffentlichung der Baustelleninformationen kommt die Landesregierung einem großen Wunsch der Telekommunikationswirtschaft nach und hilft den Kommunen Niedersachsens, beim Breitbandausbau eigenes Geld zu sparen. Peer Beyersdorff, Geschäftsführer des Breitband Kompetenz Zentrums, erläutert: „Diese Möglichkeit zur Synergienutzung kommt gerade aktuell genau zur richtigen Zeit, da über 20 Landkreise mit Strukturplanungen für eigene Netze beginnen. Mit den Baustelleninformationen können die Grabungskosten um ca. 50 Prozent gesenkt werden. Damit wird ein Ausbau mit schnellen Internetzugängen in Regionen möglich, wo dieser zuvor nicht wirtschaftlich abzubilden war.“

Das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen stellt mit dem Baustellenatlas mit Leerrohrkataster, als Instrument zur Synergienutzung beim Breitbandausbau, die zentrale Informationsplattform für Tiefbaumaßnahmen und Leerrohre in Niedersachsen bereit. Die Nutzung ist für interessierte Unternehmen jederzeit möglich. Zu jeder im Atlas sichtbaren Straßenbaustelle lassen sich Informationen zu Dauer und der genauen Position der Tiefbaumaßnahme abrufen. Bei Interesse an einer Mitverlegung im Rahmen einer der Baustellen haben Telekommunikations-Unternehmen über das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen die Möglichkeit, den zuständigen Ansprechpartner bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zu erfragen.

Den Baustellenatlas mit Leerrohrkataster können interessierte Nutzer unter folgendem Link auf dem Internetportal des Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen abrufen:

www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=431&L=lztvjdihdx

Logo Presseinformation
Artikel-Informationen

30.03.2014

Ansprechpartner/in:
Herr Stefan Wittke

Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Pressesprecher
Friedrichswall 1
30159 Hannover
Tel: (0511) 120-5427
Fax: (0511) 120-995427

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln