Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung Niedersachsen klar Logo

Wirtschaft, Energie und Fachkräfte: Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies reist mit Unternehmensdelegation nach Marokko

Olaf Lies: „Gemeinsam Zukunft gestalten und voneinander lernen“


Gemeinsam mit rund 60 Unternehmerinnen und Unternehmern aus Niedersachsen startet Wirtschaftsminister Olaf Lies morgen seine Delegationsreise nach Marokko. Bis zum 28. Juni wird Lies an Stationen in Casablanca und Rabat marokkanische Unternehmen besuchen sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft treffen.

Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Marokko präsentiert sich als attraktiver Markt und Investitionsstandort für die deutsche Wirtschaft – ich bin überzeugt, dass wir durch intensiven Austausch und Zusammenarbeit gemeinsame Lösungen und nachhaltige Partnerschaften entwickeln können. Besonders in Zeiten globaler Herausforderungen sind starke, internationale Kooperationen von großer Bedeutung. Diese Reise wird nicht nur dazu beitragen, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Niedersachsen und Marokko zu stärken, sondern auch konkrete Projekte und Investitionsmöglichkeiten – insbesondere im Energiesektor – aufzuzeigen. Wir wollen gemeinsam die Zukunft gestalten und voneinander lernen.“

Potenzial für niedersächsische Unternehmen sieht Minister Lies in Marokko auch bei der Gewinnung von dringend benötigten Fachkräften. Marokko verfügt über gut ausgebildete Fachkräfte. Minister Lies: „Uns ist bei der Fachkräfteanwerbung wichtig, dass ein sogenannter „Brain Drain“, also die Abwerbung von Experen, die Marokko selbst benötigt, vermieden wird. Unterm Strich profitieren dann sowohl Niedersachsen wie auch Marokko“.

Hintergrund:

Durch eine wirtschaftsfreundliche Reformpolitik und eine herausragende Infrastruktur hat Marokko den 53. Platz im Ease of Doing Business Index der Weltbank erreicht. Besonders in Bereichen wie der Automobilindustrie, der Luftfahrt und im Kontext von Industrie 4.0 eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten. Zudem bieten der Ausbau erneuerbarer Energien, die Steigerung der Wertschöpfung in der Landwirtschaft und das große Fachkräftepotential spannende Perspektiven für die Zukunft.

Die Niedersächsische Landesregierung fördert und unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen wie auch Handwerksbetriebe bei der Erschließung ausländischer Märkte. Das Programm sieht dazu wirtschaftliche und politische Gespräche, Netzwerkveranstaltungen sowie Unternehmensbesuche vor, um den mitreisenden Unternehmen die größtmögliche Unterstützung bei der Generierung von Geschäftskontakten zu bieten.


Artikel-Informationen

erstellt am:
24.06.2024

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln